Portrait gegen Porträt

Vielleicht haben einige Leser gemerkt, dass wir den Oktober Beitrag ausgelassen haben. Das hat den einfachen Grund dass wir eine reine Bildbesprechung durchgeführt haben. Denn auch das Lob, Kritik sowie Tipps und Tricks werden bei den Veranstaltungen ausgetauscht. Hierfür gibt jeder seine entstandenen Bilder der letzten Monate ab und wir gehen diese am Projektor gemeinsam durch.

Das November Treffen stand aber wieder ganz im Zeichen des Learning by Doing. Portraits waren das Thema - und damit sich niemand vor seiner Rolle als Fotograf und auch als Model drücken konnte, wurde gelost. Hierfür haben wir die Namen auf Zettel geschrieben und mit dem Ergebnis zu zweit ans Werk gemacht.

Im Sommer wäre man für diese Aufgabe sicher nach draußen gegangen und hätte ohne Schwierigkeiten an irgendeinem Ort perfektes Licht gefunden. Da wir uns jedoch in der dunklen Jahreszeit befinden, musste Kunstlicht wie Blitz, Leuchten und auch Spielzeug herhalten. Für viele eine völlig neue Situation, die sehr viel Spaß macht und auch mal Nerven kosten kann.

Bilder sagen mehr als Worte, daher folgen diese nun und Ihr könnt gerne am Ende Euer Feedback hinterlassen.

{{ message }}

{{ 'Comments are closed.' | trans }}